0
Eine Studie der Universität Mainz könnte neuen Wind in die Diskussion um Windenergieanlagen bringen (Symbolbild). - © Jens Reddeker
Eine Studie der Universität Mainz könnte neuen Wind in die Diskussion um Windenergieanlagen bringen (Symbolbild). | © Jens Reddeker

Diskussion um Windkraft Neue Studie: Infraschall schränkt Herzleistung ein

Forscher der Universität Mainz fanden heraus, dass Infraschall etwa von Windkrafträdern negative Auswirkungen auf das menschliche Herz hat.

Sebastian Beeg
17.05.2020 | Stand 15.05.2020, 20:35 Uhr

Mainz. Windkrafträder haben Auswirkung auf die menschliche Gesundheit. Das geht aus einer Studie der Universität Mainz hervor, die nun veröffentlicht wurde. Darin untersuchte das Team um Christian-Friedrich Vahl, Chefarzt der Herz-, Thorax- und Gefäßchirugie am Mainzer Universitätsklinikum, wie das menschliche Herz auf Infraschall reagiert. Demnach könne der so genannte "Stille Lärm", wie er etwa von Windkrafträdern und Industrieanlagen ausgeht, bereits nach einer Stunde Einwirkungsdauer die Herzleistung um bis zu 20 Prozent einschränken.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group