0
Im Schweineschlachthof in Coesfeld beschäftigt der Westfleisch-Konzern rund 1.200 Mitarbeiter. Dieses Foto zeigt einen Einblick in einen anderen Betrieb. - © picture alliance / Fotoagentur Kunz
Im Schweineschlachthof in Coesfeld beschäftigt der Westfleisch-Konzern rund 1.200 Mitarbeiter. Dieses Foto zeigt einen Einblick in einen anderen Betrieb. | © picture alliance / Fotoagentur Kunz

Lebensmittelindustrie Mehr als hundert Schlachthof-Mitarbeiter in Coesfeld mit Corona infiziert

Im Westfleisch-Schlachthof in Coesfeld sind in den vergangenen Tagen 129 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Unternehmensführung will die Arbeit trotzdem nicht unterbrechen.

Martin Krause
07.05.2020 | Stand 08.05.2020, 09:53 Uhr

Coesfeld/Bielefeld. Im Westfleisch-Schlachthof in Coesfeld im West-Münsterland sind in den vergangenen Tagen 129 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Unternehmensführung will die Arbeit in dem Schweine-Schlachthof trotzdem nicht unterbrechen. Dem Onlineportal agrarheute.com zufolge entschied das Kreisgesundheitsamt Coesfeld, der Schlachthof mit 1.200 Mitarbeitern müsse nicht schließen, weil das Fleisch-Unternehmen „umfangreiche Hygiene und Sicherheitsmaßnahmen" umsetze.  Alle Mitarbeiter sollen jetzt  aber getestet werden.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.