0
Die Mobilfunkbetreiber haben ihre Zusage, bis Ende 2019 die Versorgung mit dem LTE-Netz unterbrechungsfrei an allen Autobahnen und ICE-Linien auszubauen, nicht eingehalten. - © picture alliance
Die Mobilfunkbetreiber haben ihre Zusage, bis Ende 2019 die Versorgung mit dem LTE-Netz unterbrechungsfrei an allen Autobahnen und ICE-Linien auszubauen, nicht eingehalten. | © picture alliance

Schnelles Internet LTE-Netz: Funklöcher an Autobahnen und Bahntrassen bleiben in NRW bestehen

Die Telekommunikationskonzerne haben ihre Zusagen offenbar nicht eingehalten, bis Ende 2019 die Versorgung mit dem LTE-Netz unterbrechungsfrei an allen Autobahnen und ICE-Bahnlinien auszubauen.

Lothar Schmalen
04.01.2020 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Düsseldorf. In NRW stehen die Autofahrer offenbar nicht nur im Stau, sondern auch in Funklöchern. Denn offenbar haben die Mobilfunkbetreiber ihre Zusage, bis Ende 2019 die Versorgung mit dem LTE-Netz unterbrechungsfrei an allen Autobahnen und ICE-Bahnlinien auszubauen, nicht eingehalten. Das geht aus der Antwort von NRW-Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) auf eine Kleine Anfrage des Bielefelder Landtagsabgeordneten Matthi Bolte-Richter (Grüne) hervor.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.