0
Wilfried W. mit seinem Verteidiger Carsten Ernst. - © Wilfried Hiegemann
Wilfried W. mit seinem Verteidiger Carsten Ernst. | © Wilfried Hiegemann

Höxter Wilfried W. beginnt Therapie in geschlossener Einrichtung

Zu 11 Jahren Haft verurteilt

Jürgen Mahncke
30.10.2018 | Stand 30.10.2018, 14:26 Uhr
Björn Vahle

Höxter. Wilfried W., der wegen Mordes durch Unterlassen verurteilte Täter im Horrorhaus von Bosseborn, ist seit dem Wochenende in einer geschlossenen Einrichtung untergebracht. Das bestätigte Strafverteidiger Carsten Ernst, der W. in dem nach fast zwei Jahren beendeten Prozess vertreten hatte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group