Friedrich Merz. - © picture alliance/dpa
Friedrich Merz. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Endlich CDU-Chef Wenn Friedrich Merz die Tränen kommen

Im dritten Anlauf wird Friedrich Merz zum CDU-Chef gewählt - der ist zu Tränen gerührt. In der Parteiführung sind einige seiner Widersacher nicht mehr vertreten.

Daniela Vates

Der neue CDU-Vorsitzende beginnt sein Amt mit Tränen. Friedrich Merz lehnt an einem Stehpult in der CDU-Zentrale, gerade hat Noch-Generalsekretär Paul Ziemiak ein paar Zahlen vorgelesen: 915 von 983 Delegierten des Parteitags haben Merz zum neuen Parteichef gewählt. Weil die CDU die 16 Enthaltungen nicht mitzählt werden daraus 94,62 Prozent. Merz blinzelt in die Kameras. „Ich nehme das Wahlergebnis an“, sagt er und die Stimme kippt ihm weg. Er fügt eine Erklärung hinterher „Ich bin tief bewegt und beeindruckt“...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema