0
Bisher müssen Flugpassagiere und Einreisende aus Hochrisikogebieten einen negativen Corona-Test vorlegen - außer, sie sind vollständig geimpft oder genesen. - © Reuters
Bisher müssen Flugpassagiere und Einreisende aus Hochrisikogebieten einen negativen Corona-Test vorlegen - außer, sie sind vollständig geimpft oder genesen. | © Reuters
Ausweitung von Corona-Regeln

Regierung berät über weitere Testpflichten für Reiserückkehrer

Bislang gelten für Flugpassagiere Reisende aus Risikogebieten unterschiedliche Regeln bei der Rückkehr. Das könnte sich bald ändern.

27.07.2021 | Stand 27.07.2021, 17:06 Uhr |

Berlin (dpa/AFP/jack). Die Bundesregierung berät über erweiterte Testpflichten für Reiserückkehrer als Corona-Schutz zum Ende der Sommerferienzeit. Das Gesundheitsministerium ist für "eine schnellstmögliche Ausweitung der Testpflichten bei Einreise", wie eine Sprecherin auf Anfrage am Dienstag sagte. Die Abstimmungen innerhalb der Regierung dazu liefen. Zunächst berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstag) darüber. Minister Jens Spahn (CDU) hatte bereits in der vergangenen Woche deutlich gemacht, dass eine Ausweitung der Testpflicht aus seiner Sicht wie der des Bundesinnenministeriums sehr schnell kommen solle.

Mehr zum Thema