NW News

Jetzt installieren

0
Die Impfkommission empfiehlt Corona-Impfungen bei Kindern nur im Falle von Vorerkrankungen. - © Symbolbild: Pixabay
Die Impfkommission empfiehlt Corona-Impfungen bei Kindern nur im Falle von Vorerkrankungen. | © Symbolbild: Pixabay

Immunisierung Stiko-Empfehlung: Nur vorerkrankte Kinder sollen sich impfen lassen

Die Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Verabreichung von Impfstoffen bei Kindern wurde lange erwartet. Nun liegt sie vor.

10.06.2021 | Stand 10.06.2021, 20:57 Uhr

Berlin (dpa) - Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat in der Pandemie keine generelle Impfempfehlung für gesunde Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ausgesprochen. Sie empfiehlt Impfungen gegen das Coronavirus aber für 12- bis 17-Jährige mit bestimmten Vorerkrankungen. Nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und der Risikoakzeptanz von Kindern, Jugendlichen oder ihren Eltern sei eine Impfung aber auch bei gesunden jungen Leuten möglich, heißt es im jüngsten Bulletin des Robert Koch-Instituts, das am Donnerstag erschien.

Mehr zum Thema