Bei der 223. Sitzung stimmen die Mitglieder des Deutschen Bundestages über das das Gesetz zur sogenannten Corona-Notbremse ab. - © picture alliance / Geisler-Fotopress
Bei der 223. Sitzung stimmen die Mitglieder des Deutschen Bundestages über das das Gesetz zur sogenannten Corona-Notbremse ab. | © picture alliance / Geisler-Fotopress
NW Plus Logo Corona-Notbremse

"Todesliste" mit Politikernamen: So reagieren Abgeordnete aus OWL

Politikerinnen und Politiker werden häufig für ihre Arbeit angefeindet. Nachdem bei Telegram nun eine Namensliste von Abgeordneten kursierte, schaltet sich jetzt das Bundeskriminalamt ein.

Juliet Ackermann

Bielefeld/Berlin. Das Bundeskriminalamt (BKA) ermittelt wegen einer im Messengerdienst Telegram verbreiteten Namensliste, überschrieben mit "Todesliste deutscher Politiker". Die dort aufgeführten Bundestagsabgeordneten hatten in der vergangenen Woche für das Gesetz zur sogenannten Corona-Notbremse gestimmt. Betroffen sind auch Politiker aus Ostwestfalen-Lippe. Für die SPD-Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar aus Bielefeld sind Drohungen nichts Neues, "die Richtung, aus der das kommt" hingegen schon...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema