0
In einem Wohnhaus an der Heiersstraße hatten Bewohner Brandrauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. - © Ralph Meyer
In einem Wohnhaus an der Heiersstraße hatten Bewohner Brandrauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. | © Ralph Meyer

Zimmerbrand gemeldet Feuerwehr muss zwei Wohnungstüren in Paderborn aufbrechen

Gemeldet war ein Zimmerbrand im ersten Stock eines Wohn- und Geschäftshauses an der Heiersstraße.

Ralph Meyer
26.10.2022 | Stand 26.10.2022, 19:05 Uhr

Paderborn. Zu einem gemeldeten Zimmerbrand rückten am Mittwochabend rund 25 Kräfte der Feuerwehr Paderborn zur Heiersstraße im Stadtzentrum aus. Dort hatten Bewohner im ersten Obergeschoss eines dreieinhalbgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses an der Einmündung zur Straße Thisaut Brandrauch wahrgenommen.

Um 17.56 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Paderborn, die umgehend mit den beruflichen Kräften der Wachen Nord und Süd sowie dem Rettungsdienst zur Heiersstraße ausrückte. Zur Verstärkung fuhren auch die Ehrenamtlichen der Einheit Stadtheide zur Einsatzstelle.

Als die ersten Feuerwehrleute am Eckhaus, das im Erdgeschoss eine Gaststätte beherbergt, eintrafen, hatten die Bewohner bereits das Gebäude verlassen, berichtet Einsatzleiter Markus Pahls. Im ersten Obergeschoss stießen die Einsatzkräfte auf zwei verschlossene Türen, die beide gewaltsam geöffnet werden mussten, da die Bewohner nicht zuhause waren. In einer Wohnung fanden die Feuerwehrleute auf vergessenes Essen auf dem Herd, das munter vor sich hin qualmte. Nachdem das Brandgut entsorgt worden war, wurde die Brandwohnung belüftet, und die Bewohner durften wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Während des Feuerwehreinsatzes war die Heiersstraße kurzfristig komplett gesperrt. Im Anschluss an den Brand in der Heiersstraße rückten gegen 18.45 Uhr die Ehrenamtler aus Benhausen, Marienloh und Neuenbeken zu einer unklaren Rauchentwicklung an der Bad Lippspringer Straße im Stadtteil Benhausen aus, während sich die beruflichen Kräfte um eine Gewässerverschmutzung am Sachsenweg kümmerten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.