Dieses Modell zeigt, wie die Rikus-Rosen präsentiert werden sollen. - © Stadt Paderborn
Dieses Modell zeigt, wie die Rikus-Rosen präsentiert werden sollen. | © Stadt Paderborn

NW Plus Logo Paderborn Skulpturen des Paderborner Bildhauers Josef Rikus bekommen neuen Platz

Die Rikus-Rosen fristeten lange ein Schattendasein. Das soll sich passend zum Jubiläumsjahr des bekannten Künstlers ändern.

Niklas Tüns

Paderborn. Josef Rikus ist einer der prägendsten Künstler, die die Stadt hervorgebracht hat. An markanten Stellen finden sich seine Werke - etwa der Neptunbrunnen auf dem Marktplatz und die Brunnen am Westerntor und vor dem Heinz-Nixdorf-Museumsforum. Eine Skulpturen-Komposition fristet hingegen seit einigen Jahren ein Schattendasein: die Rikus-Rosen. Das soll sich demnächst ändern. Auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände sollen die Naturstein-Rosen - neu arrangiert - wieder dauerhaft erblühen. Das geht aus einer Sitzungsvorlage des Bezirksausschusses Schloß Neuhaus/Sande hervor, der am Mittwoch tagt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema