Josef Düllings (v.l.), Lena Steinbeck, Carsten Linnemann, Andrea Gebertshan, Emmi Zeulner, Pia Lages, Michaela Bremsteller, Kerstin Jessen und Wael Al Abssi - © Celina Allard
Josef Düllings (v.l.), Lena Steinbeck, Carsten Linnemann, Andrea Gebertshan, Emmi Zeulner, Pia Lages, Michaela Bremsteller, Kerstin Jessen und Wael Al Abssi | © Celina Allard

NW Plus Logo Paderborn Unions-Politiker kommen mit Hebammen und Heilpraktikern ins Gespräch

Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann (CDU) und Gesundheitsexpertin der CSU Emmi Zeulner besuchen den St.-Vincenz-Campus in Paderborn, um über den neuen Hebammen-Studiengang zu sprechen. Die Geburtshelferinnen nutzten die Chance, um auf Missstände aufmerksam zu machen.

Celina Allard

Paderborn. Das neue Hebammen-Gesetz ist seit Januar 2020 in Kraft. Wer jetzt Hebamme werden will, muss ein Bachelor-Studium absolvieren. Einige Studentinnen des neuen Studienganges "Angewandte Hebammenwissenschaft" der FH-Bielefeld haben im Frühjahr in Paderborn ihre Praxisphase begonnen. Für viele Bewerberinnen klingt das Studium verlockend, es löse aber nicht alle Probleme, die es bei der Geburtshilfe gibt, geben die Paderborner Hebammen an.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema