0
Stark mitgenommen: Diese Drohnenaufnahme vom Tag nach dem Tornado zeigt die Schäden am Michaelskloster. - © Jens Reddeker
Stark mitgenommen: Diese Drohnenaufnahme vom Tag nach dem Tornado zeigt die Schäden am Michaelskloster. | © Jens Reddeker

Paderborn Nach dem Tornado: Die aktuelle Lage in Paderborn

Schulen und Straßen sind wieder geöffnet. Im Busverkehr gibt es weiterhin Einschränkungen. Auch an kirchlichen Gebäude entsteht ein Millionenschaden, ein Freiluft-Theaterstück ist fraglich. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Birger Berbüsse
25.05.2022 | Stand 25.05.2022, 14:31 Uhr

Paderborn. An Tag drei nach dem Tornado, dessen Folgen die Paderborner Monate, vielleicht Jahre zu spüren sein werden, läuft die Bewältigung der Schäden in immer geordneteren Bahnen. Während in den Straßen weiter geräumt und repariert wird, laufen hinter den Kulissen Videokonferenzen und glühen die Telefone, um alle Maßnahmen zu koordinieren.

Mehr zum Thema