0
Peter Bronnenberg (3. v. l.) gemeinsam mit den Mitarbeitern, die die Fahrzeuge nach Przemysl bringen (v .l.): Klaus Vullhorst, Ramon Chmielorz, Robert Zbrojewski, Mike Rommlau, Boris Beckmann und Eduard Klein. - © Padersprinter
Peter Bronnenberg (3. v. l.) gemeinsam mit den Mitarbeitern, die die Fahrzeuge nach Przemysl bringen (v .l.): Klaus Vullhorst, Ramon Chmielorz, Robert Zbrojewski, Mike Rommlau, Boris Beckmann und Eduard Klein. | © Padersprinter

Paderborn Padersprinter-Busse aus Paderborn transportieren ukrainische Geflüchtete

Das Nahverkehrsunternehmen stellt Gelenkbusse für den Shuttleverkehr von der ukrainischen Grenze nach Polen zur Verfügung.

14.03.2022 | Stand 14.03.2022, 11:07 Uhr

Paderborn. Um ukrainische Geflüchtete sicher von der Grenze nach Przemysl in Polen zu bringen, stellt der Padersprinter zwei Gelenkbusse zur Verfügung. In einem Hilferuf habe sich Przemysl auch an die Stadt Paderborn gewandt und um Unterstützung für den Transport von Geflüchteten gebeten, teilt der Paderborner Stadtbusbetreiber mit. Zwei Gelenkbusse hätten sich daher am Freitag in Richtung Polen auf den Weg gemacht und würden dort erst einmal bis auf Weiteres zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema