1
Aus einer Baumaschine pumpen die Diebe mehrere Kanister Diesel ab. - © (Symbolbild) Pixabay
Aus einer Baumaschine pumpen die Diebe mehrere Kanister Diesel ab. | © (Symbolbild) Pixabay

Salzkotten Polizei fasst Dieseldiebe auf frischer Tat

Auf einem Betriebsgelände pumpen zwei Männer Kraftstoff aus einer Baumaschine ab.

10.03.2022 | Stand 10.03.2022, 20:54 Uhr

Salzkotten-Upsprunge. Wie die Polizei berichtet, sind in der Nacht zu Donnerstag auf dem Gelände eines Tiefbau-Unternehmens zwei Tatverdächtige festgenommen worden. Sie hatten Diesel aus einem Bagger abgepumpt.

Bei dem Unternehmen hatte gegen 1.15 Uhr eine Alarmanlage ausgelöst. Die Polizei wurde daraufhin sofort alarmiert. Mehrere Streifenwagen fuhren zum Einsatzort an der L 637 im Bereich Mackeloh. Mit einem Wagen blockierten die Einsatzkräfte die Ein- und Ausfahrt der Bodendeponie. Das Schloss der dortigen Schranke war geknackt worden.

Auf dem Gelände entdeckten die Polizisten dann einen Passat Kombi und zwei Personen, die gerade einstiegen. Die Männer im Alter von 29 und 39 Jahren wurden zum Stehenbleiben aufgefordert und ließen sich widerstandslos festnehmen. Um das Auto der beiden Tatverdächtigen herum befanden sich mehrere Dieselpfützen.

Im Laderaum des Kombis fanden sich, verborgen unter einer Decke, mehrere Kunststoffkanister mit über 350 Litern Diesel. Schläuche sowie eine Elektro-Pumpe mit Batterie lagen daneben. Einer der Männer hatte einen Schlüsselbund mit Universalschlüsseln für Arbeitsmaschinen dabei. Beide Tatverdächtige gaben sofort zu, auf dem Deponiegelände den Kraftstoff aus dem Tank eines Kettenbaggers abgepumpt zu haben.

Das Auto der Tatverdächtigen stellte die Polizei samt Beute sicher. Die Tatverdächtigen kamen über Nacht ins Polizeigewahrsam und wurden vernommen. Gegen beide wurde bereits wegen anderer Diebstahlsdelikte ermittelt. Die Polizei untersucht im Zusammenhang mit der Tat einen weiteren Dieseldiebstahl aus der Nacht in Hövelhof-Espeln. Die Ermittlungen dauern an. Strafverfahren wegen schweren Diebstahls wurden eingeleitet.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.