So soll der Akzelerator am Berliner Ring in Paderborn schon 2023 aussehen. - © Visualisierung: Büro agn Niederberghaus & Partner
So soll der Akzelerator am Berliner Ring in Paderborn schon 2023 aussehen. | © Visualisierung: Büro agn Niederberghaus & Partner

NW Plus Logo Paderborn In Paderborn entsteht eine neue Heimat für die Start-up-Szene

Für mehrere Millionen Euro wird ein innovatives Gründungszentrum gebaut, von dem sich Stadt und Land viel versprechen. Es ist zugleich der erste Bau im geplanten Zukunftsquartier auf dem Barker-Gelände.

Birger Berbüsse

Paderborn. Da wurden die Arme doch ein wenig schwer: Um alle Fotografenwünsche beim traditionellen Spatenstich erfüllen zu können, mussten Minister, Bürgermeister und Uni-Vertreter die Schaufeln so lange in die Höhe halten, dass sie diese zwischendurch dann doch mal absetzen mussten.

Der Bagger hinter ihnen wurde hingegen nicht müde und hob weiter die Baugrube aus, über der in weniger als einem Jahr ein mit 23 Millionen Euro vom Land gefördertes Gebäude mit Strahlkraft über Paderborn hinaus entstehen soll: Der Akzelerator OWL soll eine neue Heimat für die Start-up-Szene in Ostwestfalen-Lippe werden.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema