Das Gourmet-Festival "Hochstift à la carte" lockt viele Besucher in die Paderborner Innenstadt. - © Jemina Wittig
Das Gourmet-Festival "Hochstift à la carte" lockt viele Besucher in die Paderborner Innenstadt. | © Jemina Wittig

NW Plus Logo Paderborn Diskussion um neue Konzeption des Gourmetfestivals "Hochstift à la carte"

„Hochstift à la carte“ landet auf der Karte der Haushaltsberatungen.

Holger Kosbab

Paderborn. Das geplante Kreativquartier in den denkmalgeschützten Gebäuden auf dem Alanbrooke-Areal im Riemekeviertel wirft seit Längerem seine Schatten voraus. Mittlerweile ist das Projekt auf der Zielgraden. Um so schnell wie möglich loslegen zu können, sobald der Sieger des Investorenauswahlverfahrens feststeht, werden zur Begleitung des Vorhabens 200.000 Euro bereitgestellt. Dies wurde vom Haupt- und Finanzausschuss auf Antrag von CDU und Grünen – nur FDP, AfD und Für Paderborn waren dagegen – beschlossen. ...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema