Andrea Brockmann, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der Städtischen Galerien und Museen der Stadt Paderborn, neben der Installation "Pflaumenallee" von Ulrich Möckel. - © Phyllis Frieling
Andrea Brockmann, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin der Städtischen Galerien und Museen der Stadt Paderborn, neben der Installation "Pflaumenallee" von Ulrich Möckel. | © Phyllis Frieling
NW Plus Logo Paderborn

Neue Ausstellung: Wenn aus Licht Gefühle werden

Im Kunstmuseum eröffnet mit "Lichtkunst/Kunstlicht" eine ungewöhnliche Ausstellung: Elektrisches Licht und Schatten, Illusion und Schrift zeigen in Schloß Neuhaus andere Welten.

Phyllis Frieling

Paderborn-Schloß Neuhaus. Draußen schwindet das Licht, drinnen knipsen wir mal eben den Schalter an. "Elektrizität hat unser Leben revolutioniert", sagt Andrea Brockmann, Kuratorin und Leiterin der städtischen Galerien und Museen. Da sei es nur naheliegend, dass elektrisches Licht künstlerisch verarbeitet wird. Von kühl bis warm, starr oder bewegt, minimalistisch und illusorisch: Im Kunstmuseum im Marstall zeigt sich ab Samstag, 27. November, die Vielfältigkeit der Lichtkunst - von den 1960ern bis heute. Es sei eine ganz eigene Kunstform mit eigenen Gesetzmäßigkeiten, sagt Brockmann...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG