Wahlleiter Heribert Zelder, Leiter des Einwohner- und Standesamts, mit den Tonnen für die bereits eingetroffenen Briefwahlumschläge der einzelnen Stimmbezirke. - © Holger Kosbab
Wahlleiter Heribert Zelder, Leiter des Einwohner- und Standesamts, mit den Tonnen für die bereits eingetroffenen Briefwahlumschläge der einzelnen Stimmbezirke. | © Holger Kosbab
NW Plus Logo Bundestagswahl 2021

Gewaltiger Anstieg: Paderborner entscheiden sich öfter für Briefwahl

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit zur frühzeitigen Stimmabgabe im Kreis Paderborn. Mit Blick auf die bisher letzte Wahl vor einem Jahr ist der Sprung gewaltig.

Holger Kosbab

Paderborn. Mirabell Nöltker liegt voll im Trend. Die Paderbornerin hat ihren Stimmzettel für die Bundestagswahl bereits am Montagmittag im Briefwahlamt unter den Arkaden der Stadtverwaltung am Abdinghof eingeworfen. Bei der Kommunalwahl vor einem Jahr habe sie am Wahlsonntag in einer Schlange anstehen müssen. Das wolle sie diesmal vermeiden. Wie sie denken offenbar sehr viele Menschen in Paderborn. Um genau zu sein 46.684. So viele Anträge auf Briefwahl sind bisher bei der Stadt Paderborn eingegangen, sagt Heribert Zelder, Wahlleiter und Leiter des Einwohner- und Standesamts...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG