AfD-Politiker wollten im Kreis Paderborn keinen Nachweis über einen Coronaschutz erbringen. - © Jens Reddeker
AfD-Politiker wollten im Kreis Paderborn keinen Nachweis über einen Coronaschutz erbringen. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Streit um 3G-Regel: Städte im Kreis Paderborn wollen schnelle Lösung

Der Fall eines Salzkottener AfD-Abgeordneten, der vor einer Sitzung keinen Nachweis über Coronaschutz vorlegt, wird bald in Münster behandelt. Schon Dienstagabend wird eine Stadt Konsequenzen ziehen.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Kalt erwischt worden sind die Kommunen im Kreis Paderborn vom Verwaltungsgericht Minden. Dessen Beschluss hatte in der Vorwoche dafür gesorgt, dass der Salzkottener AfD-Ratsherr Günter Koch auch ohne 3G-Nachweis an Rat- oder Ausschusssitzungen teilnehmen könnte. Wie die Stadt Salzkotten mit dieser Entscheidung ganz aktuell umgeht, wird Dienstagabend zu sehen sein. Dann steht um 18 Uhr in der Mensa der Gesamtschule die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses an. Zwar gehört Koch nicht zu den Ausschussmitgliedern, doch sein Fraktionskollege Ingo Kuhoff ist beratendes Mitglied...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema