Gerd Hartmann (v.l.), Johannes Rosenkranz, Roswitha Köllner und Peter Kunze von der Bürgerinitiative "Gaspreise runter". - © Sebastian Beeg
Gerd Hartmann (v.l.), Johannes Rosenkranz, Roswitha Köllner und Peter Kunze von der Bürgerinitiative "Gaspreise runter". | © Sebastian Beeg
NW Plus Logo Paderborn

Paderborner Gaspreisrebellen hoffen auf Erfolg im Rechtsstreit mit Eon

Seit 17 Jahren weigern sich Gaskunden im Kreis, erhöhte Preise zu zahlen - es folgten Klagen des Energiekonzerns Eon. Nun gibt es neue Entwicklungen und ein neues Gutachten.

Sebastian Beeg

Paderborn. "Man kommt sich vor wie Don Quijote bei seinem Kampf gegen Windmühlen", sagt Gerd Hartmann. Er ist Gründungsmitglied der Bürgerinitiative "Gaspreise runter", die sich seit nunmehr 17 Jahren gegen Gaspreiserhöhungen des Energiekonzerns Eon zur Wehr setzt. Mit einigen Jahren Verspätung liegt ein Gutachten vor, das 2017 vom Landgericht Paderborn in Auftrag gegeben wurde. Das Gutachten soll zur Urteilsfindung dienen. Denn nach wie vor stehen 30 Berufungsverfahren vor dem Landgericht aus. Darüber hinaus laufen derzeit mehr als 120 Verfahren vor dem Amtsgericht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG