Insgesamt 14 Kündigungsschutzverfahren von ehemaligen Beschäftigten des Flughafens Paderborn/Lippstadt werden vor dem Arbeitsgericht verhandelt. - © Uwe Müller
Insgesamt 14 Kündigungsschutzverfahren von ehemaligen Beschäftigten des Flughafens Paderborn/Lippstadt werden vor dem Arbeitsgericht verhandelt. | © Uwe Müller
NW Plus Logo Paderborn

Flughafen Paderborn: Frühere Beschäftigte verklagen Airport

Das Paderborner Arbeitsgericht verhandelt den ersten von 14 Fällen.

Holger Kosbab

Paderborn. Die Hochzeiten des Flughafens Paderborn/Lippstadt sind länger vorüber. Sinkende Fluggastzahlen und Einnahmen führten letztlich zu einer Insolvenz in Eigenregie. Von der Umstrukturierung betroffen waren auch viele Mitarbeiter. Insgesamt 85 Personen wurde gekündigt. Davon reichten 15 eine Kündigungsschutzklage ein. Bei Güteterminen im Frühjahr hatte es keine Einigung gegeben. Am Donnerstag verhandelte das Paderborner Arbeitsgericht nun den ersten Fall. Schon am Freitag folgen sieben weitere Verfahren. Bis auf Kleinigkeiten ähneln sich alle Fälle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema