Links und rechts der Pader soll zwischen Innerem Ring und Fürstenweg der Paderauenpark entstehen. - © Archivfoto: Marc Köppelmann
Links und rechts der Pader soll zwischen Innerem Ring und Fürstenweg der Paderauenpark entstehen. | © Archivfoto: Marc Köppelmann
NW Plus Logo Paderborn

Foodtruck und Beachvolleyball: So verändern sich die Paderwiesen

Der erste Abschnitt umfasst die Beachvolleyballfelder, den Foodtruck-Platz, eine neue WC-Anlage sowie die mobile Graffiti-Wand. Die Kosten schlagen mit 675.000 Euro zu Buche.

Mareike Gröneweg

Paderborn. Ein weiteres Großprojekt steht in den Startlöchern: Der erste Bauabschnitt des Paderauenparks soll im Spätherbst starten. Dieser wird Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion am kommenden Donnerstag, 24. Juni, 17 Uhr im Rathaus. Der erste Abschnitt umfasst die Beachvolleyballfelder, den Foodtruck-Platz, das neue WC-Haus sowie die mobile Graffiti-Wand - er soll im Frühsommer 2022 abgeschlossen sein. Die Kosten schlagen mit 675.000 Euro zu Buche...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG