Windräder sind vor allem im Paderborner Osten weit verbreitet, so sind etwa die Höhen bei Dahl bereits jetzt ein bevorzugtes Windkraft-Revier. - © Jens Reddeker
Windräder sind vor allem im Paderborner Osten weit verbreitet, so sind etwa die Höhen bei Dahl bereits jetzt ein bevorzugtes Windkraft-Revier. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Paderborn Nachgebesserte Windkraft-Planung soll Rechtssicherheit bringen

Der Entwurf der Stadt Paderborn wird mehrheitlich beschlossen und geht in den nächsten Verfahrensschritt.

Holger Kosbab

Paderborn. 708 Hektar mit elf Windkonzentrationszonen: Dies sind die Eckpunkte des Entwurfs zur 146. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Paderborn, die eine Steuerung der nicht nur in Paderborn kontrovers diskutierten Windkraft zum Ziel hat. In dieser Planung berücksichtigt sind die rund 200 Stellungnahmen aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit, die zu einer Verringerung der Potenzialflächen um 15 Prozent führten. Der Stadtentwicklungs- sowie der Klimaausschuss des Stadtrats haben dem Entwurf und der erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung in einer gemeinsamen Sitzung mehrheitlich zugestimmt. Nur die beiden Vertreter von FDP und AfD waren dagegen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema