Das Viertel zwischen Sennebahnhof und Bielefelder Straße ist durch zahlreiche Leerstände geprägt. - © Hans-Hermann Igges
Das Viertel zwischen Sennebahnhof und Bielefelder Straße ist durch zahlreiche Leerstände geprägt. | © Hans-Hermann Igges
NW Plus Logo Paderborn

Wohnen bekommt in Sennelager den Vorzug vor Vergnügungsstätten

Wer im Ortskern zwischen Bielefelder Straße und Bahnlinie baut, muss sich in Zukunft am räumlichen Umfeld orientieren. Spielhallen und Stripease-Lokale sind nicht erwünscht - Sexshops und Bordelle bleiben aber theoretisch erlaubt.

Hans-Hermann Igges

Paderborn-Sennelager. Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Sagt man. Was Betrachter jedoch seit Jahren in Sennelager-Mitte, dem lang gezogenen Viertel am Sennebahnhof zwischen der englischen Kaserne und der Bahnlinie Paderborn - Bielefeld, zu sehen bekommen, ist von der eher herben Art. Erst recht, seitdem sich durch den Abzug der meisten britischen Truppenteile auch das auf sie zugeschnittene Dienstleistungs- und Gewerbeangebot verabschiedet hat...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG