Am Neubau der Stadtverwaltung am Marienplatz wie auch an anderen Großinvestitionen wird für die nächsten Jahre festgehalten. - © Archivfoto: Hans-Hermann Igges
Am Neubau der Stadtverwaltung am Marienplatz wie auch an anderen Großinvestitionen wird für die nächsten Jahre festgehalten. | © Archivfoto: Hans-Hermann Igges
NW Plus Logo Paderborn

Tiefrote Zahlen belasten den Haushalt in Paderborn

Der Etat für 2021 findet trotz deutlicher Kritik auch über die Koalition von CDU und Grünen hinaus einige Zustimmung. Der allgemeine Sorgenpegel steigt jedoch mit Blick auf die Folgen der Corona-Pandemie.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Der Haushalt 2021 der Stadt Paderborn ist unter Dach und Fach. CDU, Grüne,  Für Paderborn und Die Fraktion stimmten am Freitagabend im auf den Hauptausschuss verkleinerten Rat für den Etat. Dieser steht deutlich im Zeichen der Corona-Krise. Rund 40 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen, dazu Mehrausgaben trotz Sparliste führen unter dem Strich zu einem Defizit von knapp 14 Millionen Euro. Aus dem Haushalt ausgeklammert werden über 39 Millionen Euro als Sonderbelastung durch die Pandemie. Hier hofft man auf weitere Hilfen von Bund und Land - so wie schon 2020...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG