Bei jedem Brötchenkauf müssen die Bäckereien ab Januar einen Kassenbon drucken - selbst wenn die Kunden ihn gar nicht annehmen. - © Niklas Tüns
Bei jedem Brötchenkauf müssen die Bäckereien ab Januar einen Kassenbon drucken - selbst wenn die Kunden ihn gar nicht annehmen. | © Niklas Tüns

NW Plus Logo Paderborn So reagieren Paderborner Geschäftsleute auf die Kassenbon-Pflicht

Ab 1. Januar soll es für jeden Einkauf einen Beleg geben - egal ob der Kunde diesen möchte oder nicht. Was die Geschäftsleute davon halten und befürchten.

Niklas Tüns Niklas Tüns

Paderborn. Morgens auf dem Weg zur Arbeit noch schnell ein belegtes Brötchen kaufen: Für viele Paderborner ist das Alltag. Ab dem 1. Januar wird diese Routine um ein kleines Zettelchen ergänzt. Denn dann sind Bäckereien, wie viele andere Händler und Dienstleister, verpflichtet, dem Käufer einen Bon zu drucken. Damit soll Steuerbetrug entgegengewirkt werden. nw.de hat sich umgehört, was das neue Gesetz für die Paderborner Läden bedeutet...

realisiert durch evolver group