0
In zwei Farben: Angela Klassen (Café Röhren) hält die Rosa-Variante in Händen. Im Hintergrund steht ein Stapel brauner Becher. - © Holger Kosbab
In zwei Farben: Angela Klassen (Café Röhren) hält die Rosa-Variante in Händen. Im Hintergrund steht ein Stapel brauner Becher. | © Holger Kosbab

Paderborn Wie der neue Kaffee-Pfandbecher in Paderborn ankommt

Die Nachfrage nach dem Coffee-to-go im Mehrwegbecher ist bei den beteiligten Betrieben höchst unterschiedlich.

Holger Kosbab
14.05.2019 | Stand 14.05.2019, 18:19 Uhr |

Paderborn. Einen Kaffee zum Mitnehmen bestellen, ohne Müll zu produzieren: Das ist im Café Röhren kein Problem. Die meisten Coffee-to-go gehen hier im Mehrweg-Pfandbecher über die Theke. Das Café ist ein Partner beim Cupforcup-System. Was bedeutet, dass die Kunden ihren für einen Euro gekauften Becher hier und bei allen anderen beteiligten Gastro-Betrieben abgeben und das Pfandgeld kassieren oder sich einen neuen Kaffee kaufen können. Seit vergangenen Juli gibt es Cupforcup in Paderborn. Zeit für eine erste Bilanz.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group