0
Mitglieder und Freunde von Schlangen 4.0 protestieren gegen die beabsichtigte Schließung der Senne vor der geschlossenen Schranke zum Truppenübungsplatz Senne am Ende der Haustenbecker Straße in Oesterholz-Haustenbeck. - © Schlangen 4.0
Mitglieder und Freunde von Schlangen 4.0 protestieren gegen die beabsichtigte Schließung der Senne vor der geschlossenen Schranke zum Truppenübungsplatz Senne am Ende der Haustenbecker Straße in Oesterholz-Haustenbeck. | © Schlangen 4.0

Kreis Paderborn Machen die Briten die Senne für den Verkehr dicht?

Die britischen Streitkräfte überarbeiten das Nutzungskonzept für den Truppenübungsplatz Senne

Marco Schreiber
01.04.2019 | Stand 01.04.2019, 20:59 Uhr

Kreis Paderborn. Eine nahezu vollständige Sperrung des Truppenübungsplatzes Senne befürchtet die Bürgerinitiative Schlangen 4.0. Ab dem kommenden Jahr würden die militärischen Aktivitäten auf dem knapp 120 Quadratkilometer großen Gelände deutlich zunehmen. Henning Schwarze, Initiator von Schlangen 4.0, beruft sich auf interne Dokumente der britischen Streitkräfte. „Von Übungsbetrieb und Sperrzeiten von 50 Wochen pro Jahr ist die Rede", so Schwarze. Das komme einer ganzjährigen Sperrung gleich.

realisiert durch evolver group