0
Akkurater Schnitt: Wencke Held frisiert einen Paderborner, der aus Geldmangel seit Monaten nicht mehr beim Frisör gewesen ist. - © Marco Schreiber
Akkurater Schnitt: Wencke Held frisiert einen Paderborner, der aus Geldmangel seit Monaten nicht mehr beim Frisör gewesen ist. | © Marco Schreiber

Paderborn In Lederkutte: Barber Angels schneiden Obdachlosen die Haare

Die Frisöre der wohltätigen Barber Angels frisieren am Sonntag erstmals bedürftige Paderborner. Warum sie dabei schwarze Kutten tragen

Marco Schreiber
12.11.2018 | Stand 12.11.2018, 16:57 Uhr

Paderborn. Die Barber Angels kommen immer in schwarz. Mit ihren Lederkutten und den Aufnähern sehen sie aus wie Mitglieder einer Motorradgang. "Die Kutten nehmen die Hemmschwelle", erklärt Uwe Kennemund. Er ist einer von 30 Frisör-Engeln, die am Sonntag in Paderborn etwa 200 Obdachlosen und anderen Bedürftigen die Haare geschnitten haben. Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben und oft nicht wahrgenommen werden, sagt Kennemund. Mit einem Haarschnitt will er ihnen ein Stück ihrer Würde zurück geben.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group