0
Dank der schnellen Löschhilfe der Nachbarn konnten die Schäden am Gelenkbus in Grenzen gehalten werden. - © Ralph Meyer
Dank der schnellen Löschhilfe der Nachbarn konnten die Schäden am Gelenkbus in Grenzen gehalten werden. | © Ralph Meyer

Lichtenau Entschlossene Nachbarn halten Flammen an Gelenkbus in Schach

Das rasche Handeln wendet einen größeren Schaden ab.

Ralph Meyer
22.03.2021 | Stand 23.03.2021, 13:56 Uhr

Lichtenau-Henglarn. Rasches und entschlossenes Handeln von Nachbarn mit mehreren Pulverlöschern hat am Montagnachmittag den Schaden an einem brennenden Gelenkbus in Grenzen gehalten. Um 15.34 Uhr wurde der Südabschnitt der Feuerwehr Lichtenau zu einem Fahrzeugbrand auf der Hübelstraße (Kreisstraße 20) im Stadtteil Henglarn alarmiert. In den Einsatz wurden die Kräfte der Löschzüge Lichtenau und Atteln sowie der Löschabteilungen Henglarn, Kleinenberg, Husen, Dalheim und Blankenrode gerufen, berichtet Einsatzleiter René Wittig.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG