Auf der Autobahnbrücke treffen sich noch vor dem bundesweiten Corona-Erlass im gebotenen Abstand (v. l.) Karl Koch, Thomas Scharfenberg, Heinz Schumacher und Walter Behrens. - © Johannes Büttner
Auf der Autobahnbrücke treffen sich noch vor dem bundesweiten Corona-Erlass im gebotenen Abstand (v. l.) Karl Koch, Thomas Scharfenberg, Heinz Schumacher und Walter Behrens. | © Johannes Büttner
NW Plus Logo Büren

Ideen für innovativen Lärmschutz an der A 44

Der Verkehr auf der Autobahn bei Steinhausen nimmt immer mehr zu, auch die Lärmbelastung der Anwohner. Der grüne Ortsverband will mit seiner Forderung zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Johannes Büttner

Büren-Steinhausen. Es ist kalt, leichter Regen trübt die durch die Coronakrise ohnehin schon triste Stimmung noch um ein Weiteres. Vier Männer und eine Frau haben sich am Rand des Steinhäuser Ortsteil Prövenholz an der Autobahn 44 eingefunden. Alle halten den geforderten zwei Meter Abstand voneinander ein. „Hören sie den Lärm? Der ist wegen Corona und dem Ostwind noch weitaus geringer als sonst", sagt Karl Koch, Vorsitzender des Ortsverbandes der Partei Bündnis 90/Die Grünen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG