Nach dem Zusammenbruch liegen die Reste der Windenergieanlage in einem Wald in Haltern am See. Das Windrad war erst ein halbes Jahr alt. - © picture alliance/dpa/Christoph Reichwein
Nach dem Zusammenbruch liegen die Reste der Windenergieanlage in einem Wald in Haltern am See. Das Windrad war erst ein halbes Jahr alt. | © picture alliance/dpa/Christoph Reichwein
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Nach mehreren Windrad-Unfällen wächst auch im Kreis Paderborn die Sorge

Die Havarie einer Anlage in Haltern und ein Brand im Münsterland werfen Fragen auf. Die Industrie hält die Kontrollen der Rotor-Riesen für ausreichend. Feuer könnten auch im Kreis Paderborn künftig problematischer werden.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Die Bilder des brennenden Windrads am Freitag im münsterländischen Neuenkirchen und die des kurz zuvor abgeknickten 240-Meter-Giganten in Haltern hat sich Hubertus Nolte ganz genau angeschaut. „Das ist nicht witzig", sagt er beim Anblick von Fotos der abgebrochenen Windanlage im nördlichen Ruhrgebiet. Der Fürstenberger Nolte ist Kreistagsmitglied für die CDU und kritischer Begleiter des Windkraftausbaus im Kreis. Er kennt die Anlage vom Typ Nordex N 149, wie sie ähnlich in Haltern am Mittwochabend in etwa 20 Metern Höhe einfach umfiel...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG