Diese von beiden Seiten bedruckte "Bürgerinformation" verteilte Ortsvorsteher Ulrich Ahle in Etteln. Nach seinen Angaben "als Privatperson". - © Jens Reddeker
Diese von beiden Seiten bedruckte "Bürgerinformation" verteilte Ortsvorsteher Ulrich Ahle in Etteln. Nach seinen Angaben "als Privatperson". | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Borchen Streit um Wahlaufruf eines Borchener Ortsvorstehers

In Etteln hat CDU-Mann Ulrich Ahle kurz vor der Wahl per Flyer Stimmung gegen die SPD gemacht. Es gibt Zweifel, ob er das trotz seines Amtes durfte.

Jens Reddeker

Borchen-Etteln. Wie neutral muss sich ein Ortsvorsteher in der politischen Auseinandersetzung im Vorfeld einer Kommunalwahl verhalten? Diese Frage bewegt seit dem Wochenende Menschen in Etteln und im Rest der Gemeinde Borchen. Im Fokus steht der Ettelner Ortsvorsteher Ulrich Ahle (CDU) wegen einer von ihm verfassten "Bürgerinformation", die zwei Tage vor der Wahl als Wurfsendung in Ettelner Briefkästen landete. In dem beidseitig bedruckten Blättchen wirbt Ahle unverhohlen dafür...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group