Polizisten in Schutzanzügen sicherten bei der Durchsuchung in Rahden Spuren und Beweismittel. - © Joern Spreen-Ledebur
Polizisten in Schutzanzügen sicherten bei der Durchsuchung in Rahden Spuren und Beweismittel. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Rahden/Espelkamp/Pr. Oldendorf Razzien: Polizei gelingt Schlag gegen organisierte Rauschgiftkriminalität

Die Beamten ermitteln im Zuge eines umfangreichen Drogenverfahrens zeitgleich in Rahden, Espelkamp, Pr. Oldendorf und Bad Salzuflen. Vier professionelle Cannabis-Plantagen entdeckt. Zwei Männer aus Rahden und Pr. Oldendorf festgenommen.

Joern Spreen-Ledebur
Kirsten Tirre

Rahden/Pr. Oldendorf/Espelkamp. Der Polizei Bielefeld gelang am Mittwoch, 27. April, unter Federführung der Staatsanwaltschaft bei einem Großeinsatz ein empfindlicher Schlag gegen die organisierte Rauschgiftkriminalität. Wie die Pressesprecherin der Polizei, Sonja Rehmert, mitteilte, liefen gleich in mehreren Orten in OWL Durchsuchungen. Einsätze gab es zeitgleich in Rahden, Espelkamp, Pr. Oldendorf und Bad Salzuflen. In Rahden war bereits am frühen Morgen die Bahnhofstraße großräumig abgesperrt worden, weil dort ein Wohnhaus durchsucht wurde.

An dem Betäubungsmittel-Fall größeren Ausmaßes war die Polizei schon seit September 2021 dran und schlug jetzt erfolgreich zu. Bei ihren Durchsuchungen am Mittwoch entdeckten die Ermittler vier professionelle Cannabis-Indoor-Plantagen, in denen insgesamt 4.800 Pflanzen gezüchtet wurden. Das Verfahren wurde vom Kriminalkommissariat 21 geführt, das auch für Organisierte Kriminalität zuständig ist. Es hatten sich Hinweise ergeben, dass eine Gruppierung aus dem Raum Lübbecke zusammen mit niederländischen Staatsangehörigen professionelle Cannabis-Indoor-Plantagen betreibt.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!