In einer Siedlung in Rahden wurden zwei Menschen durch einen Messerangriff verletzt. - © Noah Brümmelhorst
In einer Siedlung in Rahden wurden zwei Menschen durch einen Messerangriff verletzt. | © Noah Brümmelhorst
NW Plus Logo Rahden

Mehrere Messerangriffe in Rahden: 38-Jähriger sitzt in U-Haft

Ein 38-Jähriger greift nach einem Streit zum Messer und verletzt zwei Menschen. Anschließend verlässt er den Tatort und greift noch eine weitere Person an.

Joern Spreen-Ledebur
Kirsten Tirre

Rahden/Bielefeld. Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am Freitagabend, 31. Juli, wegen einer Messerstecherei in der Straße "Im Westerfeld" in Rahden. Anwohner hatten nw.de von dem Vorfall berichtet. Sie hatten gesehen, dass ein Krankenwagen einen oder mehrere Verletzte abtransportierte. Nunmehr äußerst sich auch die Staatsanwaltschaft Bielefeld zu dem Vorfall und spricht von einem "versuchten Tötungsdelikt." In der Pressemitteilung heißt es, dass ein 38-Jähriger am Freitag an den Straßen "Im Westerfeld" und "Nordweg" in Rahden bei einer Auseinandersetzung drei Bekannte mit einem Messer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!