Von der Lübbecker Drehleiter aus öffneten die Feuerwehrleute die Dachhaut, suchten nach Glutnestern und löschten sie ab. - © Joern Spreen-Ledebur
Von der Lübbecker Drehleiter aus öffneten die Feuerwehrleute die Dachhaut, suchten nach Glutnestern und löschten sie ab. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Pr. Oldendorf Hausbrand - aufmerksame Nachbarin verhinderte Schlimmeres

Die Polizei untersucht den Brandort im Eggetal. Die Feuerwehr berichtet über die Folgen der Sperrung der Bünder Straße.

Joern Spreen-Ledebur

Pr. Oldendorf-Börninghausen. Es war ein Großeinsatz, zu dem die Feuerwehr am Dienstagnachmittag ins Eggetal ausrückte. Wenn die Leitstelle der Feuerwehr mit dem Kennwort „Brand Keller/Wohnung“ Alarm auslöst, dann wird sofort ein gesamter Zug losgeschickt. Es gilt, möglichst schnell mit möglichst starken Kräften vor Ort zu sein, um keine kostbare Zeit zu verlieren. So war das auch im Eggetal. In einem rückwärtigen Raum eines Einfamilienhauses an der Gottliebstraße war Feuer ausgebrochen. Das breitete sich ins Obergeschoss und in den Dachstuhl aus.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!