Von der Birne aus machten sich die sogenannten „Spaziergänger“ in einer langen Schlange zum Privathaus der Landrätin auf. - © Benjamin Piel
Von der Birne aus machten sich die sogenannten „Spaziergänger“ in einer langen Schlange zum Privathaus der Landrätin auf. | © Benjamin Piel

NW Plus Logo Minden "Querdenker"-Protest vor dem Haus der Landrätin

Nach rund einer halben Stunde löste sich der unangemeldete Protest auf. Um die 50 bis 100 Teilnehmer marschierten auf das Haus der Landrätin zu.

Benjamin Piel

Minden. Menschen, die sich selbst als „Spaziergänger" bezeichneten, sind gestern Abend in Minden bis vor das Privathaus der Minden-Lübbecker Landrätin Anna Bölling (CDU) gezogen. Die Polizei riegelte die Straße mit einem größeren Aufgebot ab. Nach rund einer halben Stunde löste sich der unangemeldete Protest auf. Mehr zum Thema: Nach Auflauf vor dem Haus der Landrätin: Menschenkette organisiert Begonnen hatte der Abend scheinbar harmlos. Zunächst waren die selbsternannten Querdenker, die sich gegen die Corona-Schutzmaßnahmen und eine möglicherweise geplante Impfpflicht aussprechen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema