Diese Schlachtabfälle, vermutlich von einer Ziege, entdeckte die Joggerin an der Kreisbahnstraße in Lübbecke. - © Kathrin Böhning
Diese Schlachtabfälle, vermutlich von einer Ziege, entdeckte die Joggerin an der Kreisbahnstraße in Lübbecke. | © Kathrin Böhning

NW Plus Logo Lübbecke Lübbeckerin findet beim Joggen Schlachtabfälle

Die frischen Überreste stammen wohl von einer "schwarz geschlachteten" Ziege, vermutet die Grünen-Politikerin und hat das Ordnungsamt eingeschaltet.

Frank Hartmann

Lübbecke. Kathrin Böhning ist Ratsfrau der Grünen und Heilpraktikerin in Lübbecke. Wenn ihre Zeit es zulässt, ist sie zu Fuß oder mit dem Rad in der Natur unterwegs und sammelt wilden Müll ein, der ihr überall begegnet. Dafür hat sie meistens eine Mülltüte und Plastikhandschuhe dabei. Am Donnerstagvormittag dieser Woche war sie gegen 10 Uhr allerdings nicht als Müllsammlerin, sondern als Joggerin unterwegs und deshalb nicht auf den Fund vorbereitet, der sie an der Kreisbahnstraße erwartete. Eine Strecke von sechseinhalb Kilometern wollte sie zurücklegen...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!