0
Ein Motorradfahrer ist zu schnell gewesen. - © Pixabay (Symbolbild)
Ein Motorradfahrer ist zu schnell gewesen. | © Pixabay (Symbolbild)
Lübbecke/Hille

Motorradfahrer ist fast 100 km/h zu schnell unterwegs

Der Kawasaki-Fahrer startete seine Hochgeschwindigkeitsfahrt in Lübbecke und musste sie nach rund zehn Kilometern in Hille beenden.

Online-Redaktion Nord
13.09.2021 | Stand 13.09.2021, 14:59 Uhr

Lübbecke/Hille. Ein 34-jähriger Mann aus Hille hat am vergangenen Donnerstag vermutlich seine vorerst letzte Fahrt mit dem Motorrad beendet. Wie die Polizei mitteilt, ist der Mann wegen seines wenig vorbildlichen Fahrstils einem Beamten auf einem zivilen Polizeimotorrad aufgefallen. Dabei ahnte er bei seiner rasanten Fahrt mit Geschwindigkeiten von mehr als 160 Stundenkilometern offenbar nicht, dass er von der Videoanlage des Beamten aufgezeichnet wurde. Als Folge hat der Mann nun eine Strafanzeige zu erwarten, auch sein Führerschein wurde sichergestellt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!