NW News

Jetzt installieren

Eine 72-jährige Frau aus Porta Westfalica ist vergangenen Donnerstag im Impfzentrum verstorben. - © Symbolbild: Thorsten Ulonska
Eine 72-jährige Frau aus Porta Westfalica ist vergangenen Donnerstag im Impfzentrum verstorben. | © Symbolbild: Thorsten Ulonska

NW Plus Logo Minden/Hille Todesfall im Impfzentrum: 72-Jährige starb wohl an einem Herzinfarkt

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat ein vorläufiges Ergebnis der Obduktion bekannt gegeben. Es soll aber noch weitere Untersuchungen an dem Körper geben.

Sebastian Radermacher

Minden/Hille. Nach dem tragischen Todesfall im Impfzentrum in Hille hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld ein vorläufiges Ergebnis der Obduktion bekannt gegeben. Wie Staatsanwältin Claudia Bosse auf Anfrage des Mindener Tageblatts mitteilt, habe sich der Verdacht ergeben, dass die 72-jährige Frau aus Porta Westfalica an einem Herzinfarkt gestorben sei. Dies sei aber noch nicht zu 100 Prozent bestätigt, da noch weitere Tests ausstünden. Auch die Frage, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gebe, sei Bestandteil weiterer rechtsmedizinischer Untersuchungen in den nächsten Wochen, erklärte Bosse...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema