Schutzimpfungen gegen Corona sind nicht das Ding der Teilnehmer des so genannten Espelkamper "Friedensspaziergangs". - © Joern Spreen-Ledebur (Archiv)
Schutzimpfungen gegen Corona sind nicht das Ding der Teilnehmer des so genannten Espelkamper "Friedensspaziergangs". | © Joern Spreen-Ledebur (Archiv)

NW Plus Logo Espelkamp In Espelkamp gehen immer mehr "Spaziergänger" auf die Straße

Polizei zieht Bilanz und kam auf 100 Teilnehmer beim Montagsspaziergang. Udo Neikes meldete jetzt auch einen "Sonntagsspaziergang" an.

Karsten Schulz

Espelkamp. Während in anderen Kommunen, wie beispielsweise in Lübbecke, die Zahl der "Spaziergänger" immer mehr abnimmt, ist die Entwicklung in Espelkamp genau andersherum. Beim vergangenen "Montagsspaziergang", das gab Polizeisprecher Ralf Steinmeyer jetzt bekannt, haben sich etwa 100 Teilnehmer am Haupteingang des Rathauses eingefunden. Sie sprachen sich wieder gegen die von Bundes-und Landesregierung ausgesprochenen Corona-Schutzmaßnahmen aus.

Es gibt jetzt auch Reden und eine Schweigeminute

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!