Spende an das Hexenhaus: Kerry O'Sullivan-Meyer, David O'Sullivan, Roddy Mackenzie, Elke Schmidt-Sawatzki (Hexenhaus), Joseph Kenneth Maison (v. l.) - © Robert Rolf Grundmann
Spende an das Hexenhaus: Kerry O'Sullivan-Meyer, David O'Sullivan, Roddy Mackenzie, Elke Schmidt-Sawatzki (Hexenhaus), Joseph Kenneth Maison (v. l.) | © Robert Rolf Grundmann

Espelkamp Freimaurer spenden 3.500 Euro für Hexenhaus

Hilfe für Kinder und traumatisierte Frauen

Robert Rolf Grundmann

Espelkamp. Das Hexenhaus konnte am Dienstag eine großzügige Spende entgegennehmen. Kerry O'Sullivan überreichte, zusammen mit ihrem Sohn, David O'Sullivan, einen Scheck über 3.500 Euro. Damit erfüllte sie den letzten Willen ihres Vaters, der am 9. Januar verstorben war. Als langjähriges Mitglied der "Rose of Minden Lodge No. 918" hatte er im November 2015 - zu seinem 90. Geburtstag - mit Unterstützung seiner Logenbrüder und Freunde 4.500 Euro zusammengetragen, die er selbst am 23. Dezember der Geschäftsführerin des Hexenhauses, Elke Schmidt-Sawatzki, überreicht hatte (die NW berichtete.) Roddy Mackenzie und Joseph K. Maison, die der Loge seit Jahren angehören und bei beiden Spendenübergaben dabei waren, stellten weitere Unterstützung durch die Britischen Freimaurer in Deutschland in Aussicht. Während für die erste Spende eine Industriewaschmaschine und langlebiges, pädagogisches Spielzeug für Kinder angeschafft worden sind, soll der jetzt eingegangene Betrag für die Beratung traumatisierter Flüchtlingsfrauen verwendet werden. Die Geschäftsführerin erklärte dazu, dass das Hexenhaus sich damit an einem Programm des Landes NRW beteilige. Wegen fehlender Sprachkenntnisse könne zwar nicht unmittelbar mit den Frauen gearbeitet werden, aber es würden ehrenamtliche Helfer geschult und unterstützt, um im Umgang mit den Gewalterfahrungen der Frauen besser gerüstet zu sein. Dafür gehe man in die Flüchtlingsunterkünfte. Es gehe darum, "parallel zu den schweren Erlebnissen einfach positive Angebote machen zu können, im Freizeit- und Entlastungsbereich". Das Hexenhaus-Team freut sich natürlich über jede Form der finanziellen Hilfe, empfindet das starke Interesse am Inhalt der Arbeit, das sich im erneuten Besuch und den vielen Fragen ausdrückt, als ebenso wichtige Form der Unterstützung.

realisiert durch evolver group