Mehrere Bäume wurden im Februar am Haus der Jugend und auf dem Hockeyplatz gefällt. Der Abriss des Jugendheims verschiebt sich nun aber. - © Ulf Hanke
Mehrere Bäume wurden im Februar am Haus der Jugend und auf dem Hockeyplatz gefällt. Der Abriss des Jugendheims verschiebt sich nun aber. | © Ulf Hanke
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Verzögerungen beim Medical City Plaza und dem Haus der Jugend

Stadt nimmt Beschluss zum Bebauungsplan von der Tagesordnung der Ratssitzung am Mittwoch. Offenbar gibt es noch Klärungsbedarf zum Lärmschutz. Dadurch verschiebt sich auch der Abriss des Jugendheims.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Im März sollte es losgehen. Eigentlich. An diesem Mittwoch sollte der Rat den Bebauungsplan für das Medical City Plaza beschließen. Dann sollte noch in diesem Monat das Haus der Jugend abgerissen werden, um Platz für das neue Gesundheitszentrum zu schaffen. Und ebenfalls möglichst noch im März sollte der Bau für das Parkhaus auf dem Gelände beginnen. Doch alle drei Schritte werden sich verzögern. Denn offenbar gibt es noch Abstimmungsbedarf zwischen Stadt und Investmentfirma...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG