NW News

Jetzt installieren

Der Wittekindshof muss sich mit mit immer mehr Vorwürfen auseinandersetzen. - © Anke Marholdt
Der Wittekindshof muss sich mit mit immer mehr Vorwürfen auseinandersetzen. | © Anke Marholdt
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Wittekindshof: Wurde CS-Gas gegen Behinderte eingesetzt?

Offenbar hatten Freiheitsentzug und illegale Fixierungen System. Ermittlungen richten sich inzwischen gegen Pfleger, Ärzte und Betreuer. NRW-Gesundheitsministerium richtet Projektgruppe ein.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Es zieht immer weitere Kreise: Das Ermittlungsverfahren gegen einen suspendierten Geschäftsbereichsleiter des Wittekindshofes (die NW berichtete) zeigt, dass illegaler Freiheitsentzug und Fixierungen offenbar zum Standard im ehemaligen Geschäftsbereich 4 gehörten. Mittlerweile wird nicht nur gegen den Leiter, sondern gegen weitere Pfleger, Ärzte und Betreuer ermittelt. Das bestätigte am Wochenende ein Sprecher der Bielefelder Staatsanwaltschaft, ohne weitere Details zu nennen. Wie die Polizei Minden-Lübbecke erklärte, geht es auch um den Vorwurf der Körperverletzung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!