0
Portugiesisch: Spezialist Michael Kegler Foto: Markus Kirchgessner - © Markus Kirchgessner
Portugiesisch: Spezialist Michael Kegler Foto: Markus Kirchgessner | © Markus Kirchgessner

Bad Oeynhausen Auch Übersetzer sorgen für das Gelingen des Literaturfestes

Poetische Quellen: 34 Schriftsteller aus 17 verschiedenen Ländern präsentieren ihre Werke – am Mittwoch in der Auferstehungskirche und ab Donnerstag auf der Aqua Magica

Heidi Froreich
20.08.2018 | Stand 19.08.2018, 14:07 Uhr
Italienisch: Spezialistin Annette Kopetzki. Foto: privat - © privat
Italienisch: Spezialistin Annette Kopetzki. Foto: privat | © privat

Bad Oeynhausen. Sie sitzen auf dem Podium, stehen aber nicht im Mittelpunkt. Übersetzer sind für das Gelingen der Poetischen Quellen ebenso unverzichtbar wie die Autoren. Weil Organisator Michael Scholz auch in diesem Jahr Schriftsteller aus 17 Ländern zum Internationalen Literaturfestival eingeladen hat. Und die sollen von den Besuchern verstanden werden, auch wenn einige Autoren selbst die deutsche Sprache in Wort und Schrift nicht beherrschen.

Portugiesisch ist beispielsweise die Muttersprache von José Eduardo Agualasa. Der 1960 in Huambo, der zweitgrößten Stadt Angolas geborene Autor, spricht am Samstag, 25. August, um 16.30 Uhr über seinen neuen Roman „Eine allgemeine Theorie des Vergessens" – mit Hilfe von Michael Kegler.

realisiert durch evolver group