0
Auf den Weg gemacht: 35 Interessenten lauschen den Ausführungen des Museumsleiters Karl Banghard (mit Strohhut) auf der neun Kilometer langen „Ochsentour“. - © Knut Dinter
Auf den Weg gemacht: 35 Interessenten lauschen den Ausführungen des Museumsleiters Karl Banghard (mit Strohhut) auf der neun Kilometer langen „Ochsentour“. | © Knut Dinter

Oerlinghausen Wanderer erleben Natur in großartiger Vielfalt

Der Leiter des Archäologischen Freilichtmuseums, Karl Banghard, führt eine Gruppe über die sogenannte Ochsentour und stellt die Vision des Klimaturmes am Museum vor

Knut Dinter Knut Dinter
13.08.2019 | Stand 12.08.2019, 17:49 Uhr

Oerlinghausen. Die „Ochsentour“ durch das Naturschutzgroßprojekt Senne führt durch eine Landschaft voller Gegensätze. 35 Teilnehmer einer geführten Wanderung begaben sich jetzt auf die neun Kilometer lange Strecke. Eingeladen hatten der Lippische Heimatbund und das Archäologische Freilichtmuseum (AFM) Oerlinghausen. Unterwegs wurden zudem die Ausbaupläne für das Projekt „UrLand“ erläutert.

realisiert durch evolver group