Ein Kinderstuhl und Kinderspielzeug liegen vor Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald. - © picture alliance/dpa
Ein Kinderstuhl und Kinderspielzeug liegen vor Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Kindesmissbrauch Fall Lügde: Landrat räumt Fehler beim Jugendamt Lippe ein

"Die Hinweise auf Kindeswohlgefährdung sind falsch interpretiert worden", sagt Axel Lehmann (SPD) vor dem Untersuchungsausschuss in Düsseldorf.

Lothar Schmalen

Düsseldorf. Lippes Landrat Axel Lehmann (SPD) hat eingeräumt, dass es im Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauch von Lügde Fehleinschätzungen im Jugendamt Lippe gegeben habe. „Hinweise sind damals falsch interpretiert worden", sagte Lehmann vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum Fall Lügde im Düsseldorfer Landtag. Diese Fehleinschätzungen hätten dann zu Fehlentscheidungen geführt. Gleichzeitig sagte Lehmann aber auch: „Die entscheidenden Fehler sind in Hameln gemacht worden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group