Ein Kinderstuhl und Kinderspielzeug liegen vor Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald. - © picture alliance/dpa
Ein Kinderstuhl und Kinderspielzeug liegen vor Parzelle auf dem Campingplatz Eichwald. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Kindesmissbrauch

Fall Lügde: Landrat räumt Fehler beim Jugendamt Lippe ein

"Die Hinweise auf Kindeswohlgefährdung sind falsch interpretiert worden", sagt Axel Lehmann (SPD) vor dem Untersuchungsausschuss in Düsseldorf.

Lothar Schmalen

Düsseldorf. Lippes Landrat Axel Lehmann (SPD) hat eingeräumt, dass es im Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauch von Lügde Fehleinschätzungen im Jugendamt Lippe gegeben habe. „Hinweise sind damals falsch interpretiert worden", sagte Lehmann vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum Fall Lügde im Düsseldorfer Landtag. Diese Fehleinschätzungen hätten dann zu Fehlentscheidungen geführt. Gleichzeitig sagte Lehmann aber auch: „Die entscheidenden Fehler sind in Hameln gemacht worden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG