0
Das Landgericht Paderborn hat entschieden, den Fall unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu verhandeln. - © picture alliance/dpa
Das Landgericht Paderborn hat entschieden, den Fall unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu verhandeln. | © picture alliance/dpa

Lügde/Höxter Missbrauchsfall Lügde: Angeklagter 17-Jähriger freigesprochen

Der Angeklagte soll von den Haupttätern zunächst selbst missbraucht worden sein.

31.10.2019 | Stand 31.10.2019, 17:04 Uhr

Paderborn/Detmold (dpa). Das Landgericht Paderborn hat einen heute 17-Jährigen freigesprochen, der im Missbrauchsfall Lügde vom Opfer zum Täter geworden sein soll. Das teilte ein Sprecher am Donnerstag mit. Demnach schlossen sich die Richter in ihrem Urteil vom selben Tag den Ausführungen eines Gutachters an. Der Experte hatte dem Angeklagten die strafrechtliche Verantwortungsreife abgesprochen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group