Verkehrsministerin Ina Brandes (Mitte) und Barntrups Bürgermeister Borris Ortmeier (links) machen sich zusammen mit Dr. Petra Beckefeld, Technischer Direktorin im Landesbetrieb Straßenbau, ein Bild vom Baufortschritt der Umgehungsstraße. - © Sylvia Frevert
Verkehrsministerin Ina Brandes (Mitte) und Barntrups Bürgermeister Borris Ortmeier (links) machen sich zusammen mit Dr. Petra Beckefeld, Technischer Direktorin im Landesbetrieb Straßenbau, ein Bild vom Baufortschritt der Umgehungsstraße. | © Sylvia Frevert

NW Plus Logo Barntrup Mehrkosten in siebenstelliger Höhe: NRW-Ministerin will B1-Baustelle angehen

NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes besucht Barntrup. Sie will den Ärger um Baustopp und Kostenexplosion "auf höchster Ebene" lösen.

Sylvia Frevert

Barntrup. Nach Bekanntwerden der extremen Bauverzögerung und Kostenexplosion an der B 1 in Barntrup wird sich NRW-Bauministerin Ina Brandes höchstselbst der "Problembaustelle" annehmen. Bei einem Ortstermin vor der Kabinettssitzung unter anderem mit Ministerpräsident Hendrik Wüst auf Burg Sternberg versprach Ina Brandes, ein Gespräch "auf höchster Ebene" mit dem Landesbetrieb Straßenbau (Straßen.NRW) und dem Bauunternehmen zu führen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema