0
Die Feuerwehr an dem Transporter auf der A 44. - © ffw breuna
Die Feuerwehr an dem Transporter auf der A 44. | © ffw breuna

Verkehr Kleintransporter kippt um: Langer Stau auf der A 44 bei Warburg

Ersthelfer befreien den Fahrer aus dem Fahrzeug. Ein alarmierter Rettungshubschrauber kann wieder abdrehen.

Simone Flörke
22.11.2022 | Stand 22.11.2022, 18:19 Uhr

Warburg/Breuna. Der Unfall eines Kleinlasters aus Polen sorgte am Montagmittag für einen langen Stau auf der A 44 in Richtung Dortmund. Der Fahrer war von der Fahrbahn abgekommen und in eine Flutgraben geschleudert. Ein alarmierter Rettungshubschrauber konnte wieder abdrehen.

Gegen 12.25 Uhr war der Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Breuna und Warburg in Höhe des Parkplatzes am Schoren aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, war in einen Flutgraben gefahren, dann an der Böschung umgekippt und auf der Beifahrerseite liegengeblieben. Das meldet ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen auf Anfrage der NW. Der Fahrer (54) aus Polen wurde leicht verletzt von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit und kam ins Krankenhaus. Ein zwischenzeitlich angeforderter Rettungshubschrauber konnte wieder abdrehen.

Dennoch hatte das Folgen: Denn wegen einer möglichen Landung auf der A 44 war eine kurzzeitige Vollsperrung Richtung Dortmund eingerichtet worden, meldet die Polizei. Anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Wegen der Bergung des Fahrzeuges und der notwendigen Reinigung der Fahrbahn blieb die rechte Fahrbahn der A 44 bis 14.30 Uhr gesperrt. Deshalb kam es bis zu zehn Kilometer Stau. Den Schaden am Fahrzeug beziffert der Polizeisprecher auf rund 14.000 Euro. Die Feuerwehr war mit Einsatzkräften aus Breuna und Wolfhagen vor Ort.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken